Neuer Webshop!

Lange nichts mehr gehört? Stimmt! Aber wir waren fleißig! 😎

Ab heute gibt es den Trenux in unserem neuen Webshop direkt auf unserer Website zu kaufen! Schaut rein und stellt jetzt in unserem Konfigurator einen #Trenux individuell für euch zusammen! 🚲

Es ist geschafft!

Bereits 15 Tage vor Ablauf der Kampagne haben wir das Ziel auf der Plattform Kickstarter zu 100% erreicht! Wir möchten uns deshalb bei allen Unterstützer*innen bedanken, die unsere Idee mit verbreitet haben und uns den Rücken in den vergangenen Wochen und Monaten gestärkt haben.

Während der letzten Wochen konnten wir ca 100 Anhänger verkaufen. Doch Ausruhen ist keine Option! Nun geht es los die Produktion gezielt vorzubreteiten, damit schon bald die Trenux-Anhänger bei den Kund*innen eintreffen können.

2. Platz beim BESTFORM-Award 2019!

Auch dieses Jahr wurde der BESTFORM-Award von der Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt verliehen. Insgesamt wurden 73 Beiträge eingereicht. Die Projektideen reichen von Handtaschen aus Holz, spezielle 3D-Drucker oder Konzepte für die Gewinnung von Fachkräften. Als Projektkind der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und somit geschaffen in Sachsen-Anhalt, darf natürlich auch ein Trenux in diesem Wettbewerb nicht fehlen. Nachdem wir uns als eins von elf Projekten für die Finalrunde qualifiziert haben, wurd am 24. Juni 2019 im Kulturzentrum Moritzhof in Magdeburg der BESTFORM-Award 2019 verliehen.

Abgeräumt haben wir mit dem 2. Platz und einem Preisgeld von 7.500 €. Die Begründung der Jury gibt uns zusätzlichen Schwung: “Das Team hat eine Lösung für Alltagsprobleme beim Fahrradfahren gefunden. Aus Tüftlergedanken wurde ein Produkt, das auch damit überzeugt, dass an Nachhaltigkeit gedacht und der Blick für Details gewahrt wurde.”

Ebenfalls gratulieren wir natürlich dem Projektteam der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg mit Prof. Dr. Anita Hökelmann, Martin Wiesner, Marcel Partie und Paul Blaschke und ihrem Sport- und Tanzrollator. Glückwunsch zum 1. Platz!

Der 3. Platz ging an das Projektteam den Studierenden Lukas Keller von der Burg Giebichenstein in Halle (Saale) und seinem Projekt “Baker’s Butchery”. Glückwunsch zum 3. Platz!

 

 

Einfach genial!

»Einfach genial!« Das haben wir uns gedacht als die Idee des Trenux geboren ist. »Einfach genial!« Das ist das, was sich die Redaktion des MDRs gedacht hat als sie von unserer Erfindung gehört hat.

Daher kam das Team des MDRs vergangene Woche zu uns nach Magdeburg und hat unseren Trenux auf Herz und Nieren im absoluten Härtetest geprüft. Mit 40 kg Zement beladen und ausgestattet mit etlichen GoPros musste unser Anhänger Straße und Kopfsteinpflaster sowie Bordsteinkanten vor laufenden Kameras meistern. Wie dieser Test ausgegangen ist seht Ihr am 04.06.2019 um 19:50 Uhr auf MDR.

Nach einem 10-Stunden-Dreh fallen wir hundemüde ins Bett und richten die Worte dankend an WELTRAD Schönebeck und Rene Leue, der nicht nur super Fahrräder, sondern uns die Möglichkeit gegeben hat, den Anhänger an einem seiner Räder auszuprobieren. Ein weiterer Dank geht an Naturata Magdeburg für die Dreherlaubnis im Geschäft und an das Team des MDRs für so viel Zeit und Geduld für Details.

Es crowded sehr!

Es geht los! Ab sofort und bis zum 13. Juli ist unsere Crowdfunding Kampagne bei Kickstater. Du willst einen Trenux haben oder uns einfach so unterstützen?

Hier gehts zur Kampagne

Wenn wir dich beim weitererzählen mit Flyern oder Trenux Sticker unterstützen können, lass es uns wissen.

Trenux auf der Veloberlin 2019

In vier Tagen ist es so weit. Am 27.04.2019 öffnen sich die Türen der Veloberlin für zahlreiche Aussteller*innen aus der Fahrradindustrie und wir sind mittendrin.

Die Vorbereitungen laufen bei uns auf Hochtouren und gehen in die finale Phase: Nachdem die letzten Anhänger vom Pulverbeschichten zurückgekommen sind wird der Anhänger in Magdeburg ausgiebig getestet.

Falls Ihr also schon immer einen Trenux ausprobieren wollt, findet Ihr uns und unser Vorserienmodell am 27.04. – 28.04.2019 in Halle 6 Stand H04.

 

Pocketful of Trenux

„Wir brauchen eine Plane!“ – Schon lange lässt diese Aussage unsere Köpfe rauchen. Unzählige Entwürfe, Skizzen und Pläne wurden daraufhin erstellt. Jeden Tag kamen neue Wunschfunktionen dazu, neue Ideen lösten Alte ab. Ab heute geht der letzte Entwurf in seine finale Phase. Das Resultat wird eine geräumige Tasche sein, in der nicht nur der Einkauf, sondern der gesamte Trenux leicht Platz findet.

Eine Plane, die nicht nur gut aussieht, sondern vor allem im eingeklappten sowie im ausgeklappten Zustand die Funktion erfüllt und Dir eine einfache Handhabung ermöglicht. Verschiedene Befestigungspunkte sichern dadurch jetzt die Position der Plane auf dem Gestell. Für Regen- oder Matschtage wird der Inhalt durch eine Erweiterung der Plane als Tasche geschützt. Durch eine Kordel lässt sich diese jedoch praktisch verstauen. Zwei lange Schlaufen ermöglichen es Dir die Tasche zu tragen, oder als Rucksack zu verwenden. Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Welche Farben oder Farbkombinationen soll es geben?

Trenux zieht um – komplett CO2 frei

Ach, da war ja noch was…
Was verbirgt sich wohl hinter diesem Bild? Klar, das hat irgendetwas mit Trenux zu tun, aber was wohl?
 
Umzug mit beladenem Trenux und Lastenrad

 

Richtig, das ist ein Lastenrad mit angehängtem Trenux und einer kompletten Werkbank oben drauf! Denn Trenux zieht um und das ganz ohne CO2-Ausstoß. Es war eine lange Suche, aber ab heute sind wir mitten im alten Schlachthof von Magdeburg zu finden. Umgeben von Fahrradladen und -werkstatt, einem möglichen Hersteller und mit dem Bioladen direkt gegenüber. Das klang für uns nach perfekten Bedingungen für ein Trenux-Büro, also gab es einen stilechten Umzug nur per Fahrrad, wie es sich für ein Start-Up im Fahrradbereich gehört. Die Autofahrer schauen schon nicht schlecht, wenn da ein Schreibtisch um die Kurve geradelt wird. Nach den zwei Umzugstagen mit insgesamt fast 160 Kilometern auf dem Tacho und mindestens 15 Mal hin- und herfahren sind wir zwar ordentlich durchgeschwitzt, aber jetzt genießen wir den Sternenhimmel durch die Dachfenster von unserem neuen Büro.

Vielen Dank an LaRa-Magdeburg und den ADFC, die uns das Lastenfahrrad kostenlos zu Verfügung gestellt haben. Jeder kann sich das Fahrrad kostenlos ausleihen! Schaut einfach einmal vorbei: www.lara-magdeburg.de

Der Business Angel

Im Sommer haben wir Frank Sporkenbach bei einem Business Angel Matching kennengelernt. Noch am selben Abend bekamen wir eine Mail, wie wir unser Unternehmen zum Laufen bekommen. Uns war klar, dass wir genug Mechanik studiert haben, um einen sicheren Trenux zu entwickeln. Aber um in der freien Wildbahn der Wirtschaft zu überleben, brauchen wir definitiv Unterstützung. Nachdem wir uns von Frank mehrmals zum Essen haben einladen lassen und er uns im Badminton besiegt hat, werden wir nun gemeinsam eine GmbH gründen.

Trenux für Kinder

Zehn hoch motivierte Masterstudenten des Integrated Design Engineering Studienganges an der OVGU beschäftigen sich ab heute mit der Frage: „Können auch Kinder im Trenux mitfahren?“ Die Herausforderung ist nicht unbedingt nur die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, sondern viel mehr unsere persönlichen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Selbst bei einem Unfall mit einem Auto darf dem Kind im Trenux nichts passieren. Frühestens 2020 wird ein Trenux existieren, in dem tatsächlich Kinder mitfahren dürfen.